Ich habe mit Sabine Zinsberger, Gründerin von Bunt und LEBENDig, über ihre Intuitiven Malkurse gesprochen, die sie in München anbietet. Wie sie zu diesem Beruf gekommen ist und was die Geburt ihrer Tochter damit zu tun hat, erfahrt ihr hier. 

Sabine Zinsberger begleitet als Life-Coach, Autorin und leidenschaftliche Künstlerin Menschen dabei, ihren ursprünglichen, authentischen Kern wieder näherzukommen, um wieder in ihre volle Kraft zu kommen und das Leben in Fülle und Erfüllung zu leben.

Coffeeandamore: Du bietest in München sogenannte „Intuitive Malkurse“ an. Was ist Deine Intention dabei?

Zinsberger: Ich gehöre zu den hochsensiblen Frauen und war damals auf der Suche nach einer Möglichkeit, tiefe innere Ruhe zu empfinden. Ich probierte vieles aus: von Yoga, über Meditation bis hin zu Schweigeretreats und Selbsterfahrungs-Seminare um meine Innenwelt besser kennenzulernen – doch es brachte nicht den gewünschten Erfolg.

Erst das intuitive Malen – das freie Spiel mit Farben und Formen – half mir, wirklich einmal abzuschalten, alle Sorgen loszulassen und in der Tiefe zu entspannen. Seit ich diese Form der tiefen Transformation für mich entdeckt hatte, wuchs in mir der Wunsch, auch anderen Menschen einen Raum zu geben, in dem sie dieses befreiende Gefühl erleben können – in meinen Workshops zum intuitiven Malen.

Coffeeandamore: Hilft Kreativität deiner Meinung nach denn dabei, zu sich selbst zu finden?

Zinsberger: Unbedingt! Das Besondere am intuitiven Malen ist, dass es nicht darum geht ein schönes Bild zu malen oder eine Technik zu erlernen. Vielmehr geht es darum, bei sich selbst anzukommen und in ein kraftspendendes, befreiendes Flow-Gefühl einzutauchen. Der Begriff »im Hier und Jetzt« sein wird in diesem Zusammenhang oft gebraucht. Doch wie fühlt sich das an? Diese Frage zeigt uns bereits den Weg. Es geht darum, ins Spüren zu kommen: Raus aus dem Verstand, rein ins Fühlen!

Wenn wir uns erlauben zu fühlen, sind wir ganz „bei uns“ und entdecken ganz neue Aspekte von uns, die wir vorher weniger beachtet oder sogar verdrängt haben.

 

Wie wertvoll und wirkungsvoll es ist, seiner Kreativität freien Raum zu lassen, erlebe ich immer wieder.

Ich erinnere mich noch gut an Erfahrungen der Teilnehmer meiner Workshops:

 

  • Eine Frau trägt eine tiefe Traurigkeit in sich. Sie hat ihre Kindheit nicht leben können. Während des Malprozesses wandelt sich dieses drückende, enge Gefühl. Etwas wird freier in ihr. Am Ende betrachtet sie ihr intuitiv gemaltes Bild und muss lachen über so viel Lebensfreude: ein Haus, ein Garten, lachende Strichmännchen, eine Sonne. Alles wie von Kinderhand gemalt. Einem Sonnenkind. Durch das intuitive Malen hat es wieder Platz in ihrem Leben gefunden.
  • Eine andere Teilnehmerin freut sich, endlich wieder malen zu können. Sie greift spontan zu eher dunklen Farben und malt einen kleinen,  unauffälligen Kreis rechts unten in die Ecke des Bildes. Beim Betrachten des Bildes wird sie traurig, ihr gefällt das Ergebnis nicht. Sie hat das Gefühl, der dunkle, unscheinbare Kreis symbolisiert sie selbst und ihr Leben. Ich schlage ihr vor, das Bild zu drehen. Nun hat das Runde einen präsenten Platz rechts oben bekommen und strahlt über das ganze Bild wie eine Sonne. Auf meine Frage hin, wie sich das anfühlt, ist sie sprachlos. Staunt. Tränen der Rührung. Sie ist überwältigt von der neuen Wirkung. Es fühlt sich so gut an, sagt sie. Ein ganz neues Gefühl. Sie hängt das Bild in Ihr Wohnzimmer, um sich jeden Tag aufs Neue daran zu erinnern, dass sie es verdient hat, sich selbst wichtig zu nehmen.
  • Eine Frau malt einen Baum mit tiefen Wurzeln. Und tupft ganz intuitiv und voller Vergnügen viele bunte Kleckse auf die Baumkrone. Sie sagt, ihr ist nun bewusst geworden, dass sie ihr Leben bunt machen möchte. Viel zu lange hat sie sich in ihrem grauen Alltag verloren, das wird sie nun ändern. Und geht am Ende zufrieden und voller Tatendrang nach Hause.
  • Eine Teilnehmerin erzählt, dass sie einen inneren Kampf in sich austrägt. Sie ärgert sich, dass sie der von mir geführten Meditation nicht folgen kann, weil ihr Verstand nicht zur Ruhe kommt. Im Workshop macht sie ihre sorgenvollen Gedanken einfach auf Papier sichtbar, sie malt sie auf. Und beginnt zu weinen. Endlich. Sie fühlt sich erleichtert. Damit ist der Weg nun frei für Entspannung.
Coffeeandamore: Wow, das hört sich fantastisch an! Wie kann man sich denn den Ablauf deines Malkurses genau vorstellen?

Zinsberger:  15:00 – 15:30 Uhr geführte Meditation mit sanften Klängen

Geführte Meditationen und sanfte Klänge werden Dir helfen, das Gedankenkarussell abzuschalten, bei Dir anzukommen und die vielfältigen Farben und Stimmungen in dir wahrzunehmen.

15:30 – 17:30 Uhr freies, intuitives Malen

Wir malen im Stehen mit flüssigen Guoachefarben auf Papier. Intuitives Malen ist jedoch kein Malkurs nach einer bestimmten Technik, in dem Fertigkeiten geübt werden.

17:30 – 18:00 Uhr Austauschrunde

Um Erlebtes reflektieren zu können, tauschen wir uns nach den einzelnen Maleinheiten gemeinsam aus.

Hier könnt ihr euch ein Video über die Intuitiven Malkurse bei Sabine Zinsberger in München anschauen:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Coffeeandamore: Beim nächsten Kurs bin ich auf jeden Fall dabei! Du warst lange Zeit hauptberuflich bei einer Krankenversicherung tätig. Was war dein Anstoß, etwas zu verändern und Bunt und LEBENdig zu gründen?

Zinsberger: Ganz klar, die Geburt meiner Tochter. 🙂 35 Jahre bin ich jeden Morgen aufgestanden wie … täglich grüßt das Murmeltier. Der Tag lief immer gleich ab. Ich hatte ein gutes Leben, alles lief in geordneten Bahnen. Doch irgend etwas fehlte mir.

Dann wurde meine wundervolle Tochter geboren. Sie war ein absolutes Wunschkind. Ich dachte, jetzt habe ich es geschafft. Ich hatte nun alles, was ich mir immer gewünscht habe: einen sicheren Job, einen liebevollen Ehemann und ein zuckersüßes Kind.

Doch ich war nicht glücklich.

Plötzlich erkannte ich, dass alles, was ich bisher erreicht hatte, im Außen lag.

Ich begann, einen neuen Weg zu gehen: Ich sah zum ersten Mal nach innen.

Ich wollte wissen: Wer bin ich? Und was macht mich aus? Durch zahlreiche Ausbildungen und Seminare sammelte ich wertvolle Erfahrungen und fand Antworten auf meine Fragen. Und ich fand das, was mir die ganze Zeit gefehlt hatte – MICH SELBST.

 

Heute begleite ich Menschen, denen es ähnlich geht wie mir. Ich zeige ihnen, wie sie ganz bei sich selbst ankommen und ein erfülltes Leben leben können.

Coffeeandamore: Das klingt unglaublich schön und vor allem nach einer wahnsinnigen Transformation. Du schreibst auf deiner Webseite, dass du deine Hochsensibilität als Stärke nutzt. Wie funktioniert das?

Zinsberger: Dazu muss ich kurz ausholen:

Ungefähr 15 – 20 Prozent der Bevölkerung sind überdurchschnittlich feinfühlig und nehmen insbesondere Sinneseindrücke  intensiv wahr. Inzwischen gibt es für dieses Persönlichkeitsmerkmal einen Namen: Hochsensibilität. Hochsensible Personen sind mit einem leicht erregbaren Nervensystem auf die Welt gekommen, was sie innere und äußere Reize sehr viel stärker spüren lässt. Aktuellen Forschungen zufolge werden Informationen von hochsensiblen Gehirnen praktisch ungefiltert aufgenommen und intensiver verarbeitet.

Das hat Vor- und Nachteile. Auf der einen Seite bemerken diese Menschen z.B. schnell, wenn im Team-Meeting „dicke Luft“ herrscht, weil sie leicht unterschwellige emotionale Spannungen im Raum wahrnehmen. Und dank ihrer starken Empathie finden sie für zwischenmenschliche Probleme schnell eine gute Lösung für alle.

Auf der anderen Seite  können zu viele Reize sie schnell überfordern. So dass helles Tageslicht ihnen schnell Kopfschmerzen bereitet, die Geräuschkulisse bei ein Restaurantbesuch ihnen bereits zu schaffen macht und sie beim Arbeiten in Großraumbüros mehr Pausen benötigen als andere.

Ich habe gelernt, meine „Sensibilität“ neu zu bewerten, meine Grenzen schneller zu erkennen und mit den vielen auf mich einströmenden Reizen entspannter umzugehen. Mir wurde bewusst, dass ich durch meine Hochsensibilität vielen Menschen auf besondere Weise helfen kann. Mein hohes Einfühlungsvermögen & Empathie schenkt mir…

  • ein gutes Gespür für den “Gegenüber”
  • starke soziale Kompetenz
  • emotionale Intelligenz
  • Verständnis für andere Perspektiven
  • Mitgefühl für mich und andere

Als Life-Coach kann ich meine Stärken und hochsensiblen Fähigkeiten sinnvoll einsetzen und leben. Meine Kunden kommen mit ihren Problemen gern zu mir, weil ich empathisch zuhöre, sie wirklich verstehe und sie spüren, dass sie mir vertrauen können.

Coffeeandamore: In der Gesellschaft wird häufig das Bild vermittelt, Introvertierte müssten nur mehr aus sich herauskommen. Welchen Tipp können Sie Introvertierten und Hochsensiblen geben, die sich „falsch“ fühlen?

Zinsberger: Das ist eine sehr wichtige Frage! Denn die meisten Hochsensiblen oder/und Introvertierten denken, sie müssten etwas an sich ändern (z.B. mehr aus sich herauskommen), um wieder „richtig“ zu sein. Und das ist genau der Punkt, der mir so am Herzen liegt, denn das ist ein großes Missverständnis. Es geht nicht darum, sich zu optimieren und anzupassen, sondern darum, sich zu akzeptieren und anzunehmen – mit all seinen Stärken und Schwächen, Freuden und Ängsten, leisen und lauten Seiten.

Auf den Punkt gebracht: „Frauen, die ihr Anderssein annehmen, hören auf, sich anzupassen.“ In diesem Satz steckt so viel drin und ist auch gleichzeitig die Essenz meines neuen Buches „Selbstvertrauen für leise, sensible Frauen: selbstsicher statt fremdbestimmt!

Wer mehr dazu erfahren möchte und wissen will, wie man unabhängiger wird von den Meinungen anderer Menschen, um ein authentisches Leben nach den eigenen Bedürfnissen zu führen, für den ist mein neuer Ratgeber genau das richtige!

Und ich freue mich unglaublich über Buch-Rezensionen meiner Leserinnen. Es gibt immer mal wieder Leserunden oder Rezensionsexemplare, wer Interesse hat, einfach bei mir melden. 🙂

Coffeeandamore: Liebe Frau Zinsberger, haben Sie vielen Dank für dieses inspirierende und spannende Gespräch. 🙂
Sabine Zinsberger

Sabine Zinsberger

Bunt und Lebendig

Als Lebenscoach, Autorin und leidenschaftliche Künstlerin begleite ich Menschen, die ihren ursprünglichen, authentischen Kern wieder näherkommen möchten. Damit sie wieder in ihre volle Kraft kommen und ein Leben in Fülle und Erfüllung leben.

„Und es kam der Tag, an dem das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde, als das Risiko, zu erblühen.“ – Anaïs Nin

Webseite: https://buntundlebendig-coaching-muenchen.de/

Teile diesen Beitrag!